Taiwan-Tango-Jazz 2015

Posted on Oct, 23 2015

Taiwan-Tango-Jazz 2015

Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Musikliebhaber, liebe Freunde,

Im späten November veranstaltet der HoHaiYan Künstlerverein weitere vier Konzerte auf der Tournee des einzigartigen World-Fusion-Programms „Taiwan-Tango-Jazz“: Wien (21.11), Heidelberg (22.11), Düsseldorf (24.11) und Berlin (25.11). Zwei taiwanische Musikschöpfer, Ruei-Ran Wu und Jaison Búo-Shù Whuang versuchen mit japanischem und südamerikanischen Tangomusikern (Twango) sowie mit europäischen Jazzspielern (Miszform Project), taiwanischer Musik einen neuartigen Ausdruck zu verleihen. Zum Abschluß tragen die beiden Ensembles gemeinsam ein eklektizistisches Concertino von Ruei-Ran Wu vor. Herzlichst willkommen!

Der Name Twango ist eine Kombination von Tango und dem Domain Namen von Taiwan „tw“. Sinnmäßig weist das Ensemble auf eine Vereinigung von argentinischemTango und Taiwanmusik hin. Der Leiter Ruei-Ran Wu hat einen multikulturellen Hintergrund. Er wurde in den Philippinen geboren, wuchs in Taiwan auf, studierte in Wien klassische Komposition und lernte Bandoneonen in Paris. Erwartungsvoll ist eine außergewöhnliche Funke, die ihre besondere Charakteristik aus dem Zusammentreffen asiatischer und südamerikanischer Tangomusiker bezieht.

Das Miszform Project ist ein Jazz-Ensemble mit internationaler Besetzung: Der Leiter Jaison Búo-Shù Whuang ist Bambusflötist. Er erfuhr ursprünglich eine Ausbildung in traditioneller chinesischer Musik und studierte in Europa und in den USA Komposition in Klassik und Jazz. Seine Empfindungen und Eindrücke notiert er als improvisatorisches Konzept und läßt sie seine Mitwirkenden in europäischer musikalischer Sprache aufführen. Dadurch kam es zu einer vielfältigen, bunten Fusion taiwanischer Musik. Beständig bleibt er dabei in seiner Suche nach der Substanz taiwanischer Musik. Bisher entwickelten sich drei verschiedene Stile: die altertümliche Sprache der Taiwanoper, das an traditioneller chinesischer Musik orientierte Jazzconcerto der Bambusflöte sowie der bildhafte Musikfilm.

Taiwan-Tango-Jazz
Musikkreationen aus Taiwan--eine Fusion mit Tango und Jazz

Twango
Ruei-Ran Wu: Komposition / Bandoneón; Kaoru Asayama: Violine
Diego Collatti: Klavier; Felipe Medina: Kontrabass
Miszform Project
Jaison Búo-Shù Whuang: Komposition / Bambusflöte
Pietro Valente: Schlagzeug; Ben Krahl: Bass; Matthias Kurth: Gitarre;
Vid Jamnik: Vibraphon; Max Marlier: Saxophon

Sa. 21.11.15 19: 30 WIEN
Das Off Theater, Blauer Saal Kirchengasse 41, 1070 Wien
Eintritt: 8€ erm. 5€  http://www.off-theater.at/

So. 22.11.15 19: 00 HEIDELBERG
Musik- und Singschule Heidelberg, Kammermusiksaal
Kirchstraße 2, 69115 Heidelberg
Eintritt frei, Spende erbeten

Di. 24.11.15 19: 00 DÜSSELDORF
Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7–9, 40213 Düsseldorf
Eintritt frei, Spende erbeten
*Abholung freier Karten bei BoBoQ (Immermannstraße 65C, 40210 Düsseldorf) oder an der Abendkasse

Mi. 25.11.15 20:00 BERLIN
Sowieso Neukölln, Weisestr. 24, 12049 Berlin
Eintritt: 6€  http://www.sowieso-neukoelln.de/#home
Es wäre nett von Ihnen, wenn Sie die Info weiterleiten. Vielen Dank!

HoHaiYan Künstlerverein zur Förderung von Musik und Darstellender Kunst aus Taiwan e.V.
Hohaiyan.arts@gmail.com
https://www.facebook.com/hohaiyan.arts
+49(0)8761 726488; +49(0)176 84501513