11.7. / 18:00 – Chang I-Wen 張懿文

FacebookTwitterGoogle+LinkedInEmail

Ort: Hörsaal 002, Wilhelmstraße 19, 72074 Tübingen (Route)

Choreographing Diversity and Identity: the New Generation of Contemporary Dance in Taiwan

Chang I-Wen 張懿文

Chang I-Wen 張懿文

Tanz ist eine facettenreiche kulturelle Matrix, bei der Zeitgenössisches im Verein mit imaginierten Traditionen geschieht. Auch werden im Tanz komplexe philosophische Probleme und Entscheidungen verhandelt, so dass man ihn auch politisch verstehen kann. Unter diesen Vorzeichen widmet sich der Vortrag neben der weltberühmten Tanzkompagnie „Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan“ (雲門舞集) dem Schaffen junger Choreographen Taiwans wie Chou Shu-Yi (周書毅), Su Wen-Chi (蘇文琪) und Huang Yi (黃翊) und analysiert die ästhetischen Strömungen, denen sie folgen und die sie begründen. Wie Chang I-Wen zeigt, bieten die Choreographen der neuen Generation eine andere Perspektive auf Taiwans Kultur als diejenige des Cloud Gate Dance Theatre. Die Performance einer eigenen Solo-Choreographie von Frau Chang wird das Gesagte veranschaulichen.

Chang I-Wen ist Doktorandin am Department of World Arts and Cultures/Dance an der University of California, Los Angeles. Ihren Mastergrad von der Staatlichen Universität der Künste Taipei (TNUA) erwarb sie 2008 im Fach Kunstgeschichte und Kunstkritik. Ihre Forschungsinteressen erstrecken sich auf das deutsche Tanztheater, zeitgenössischen Bühnentanz in Taiwan und auf Phänomenologie und Probleme von Gender, Identität und “Rasse” im Salsa-Tanz. In ihrer Doktorarbeit erforscht sie, wie Taiwaner durch die Praxis des Salsa-Tanzens Identität konstruieren. Sie ist Ko-Autorin des Buches: Pina Bausch: Dancing for the World (Taipei: 2007), freie Mitarbeiterin der Redaktion der Zeitschriften Artistic Magazine (Taipei),  Performing Arts Review (Taipei) und Mitherausgeberin des BINDO PAPER, einer ebenfalls in Taipei ansässigen Halbjahresschrift zum experimentellen Tanz.

Comments are Closed