12.7. / 17:00 – Kano

FacebookTwitterGoogle+LinkedInEmail

KANO / KANO / KANO

Ort: Kino Arsenal, Am Stadtgraben 33, 72070 Tübingen (Route)

Eintrittspreise: Gäste: 8 €; Studenten (Schüler): 5 €

Originalsprache: Japanisch, Taiwanisch und Hakka mit englischen Untertiteln
Erscheinungsjahr: 2014
Länge: 185 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Regie: Umin Boya 馬志翔
Drehbuch: Wei Te-Sheng 魏德聖, Chen Jia-Wei 陳嘉蔚
Musik: Naoki Satō 佐藤直紀
Kamera: Chin Ting-Chang 秦鼎昌
Schnitt: Su Pei-Yi 蘇珮儀

KANOTaiwan zur Zeit der japanischen Kolonialherrschaft in den 30ern: die Baseballmannschaft der Kano-Oberschule im Landkreis Chia-yi ist eine bunt zusammengewürfelte Truppe, in der neben Taiwanern und taiwanischen Ureinwohnern auch japanische Schüler mitspielen. Entgegen allen Erwartungen gelingt den „Underdogs“ ein spektakulärer Erfolg, der sie bis an die Spitze führt: ins Finale der legendären Koshien-Meisterschaft, die in Japan ausgetragen wird. Kano erzählt, wie die Oberschüler rigoros für das Turnier trainieren, schließlich nach Japan reisen – und dort zur Legende werden.
Produziert vom taiwanischen Starregisseur Wei Te-sheng hat der Film bereits vor seiner Fertigstellung hohe Erwartungen geweckt. Wei wurde als Regisseur des Blockbusters „Cape No 7“ erstmals einem großen Publikum bekannt. Auch der nachfolgende Film „Seediq Bale – Warriors of the Rainbow“, den wir am Fr., 11.7. zeigen) wurde zu einem Kassenschlager. Die Regie führte bei KANO allerdings Umin Boya (mit chin. Namen Ma Chih-hsiang), der als einer der Ehrengäste der Spotlight Taiwan-Kulturwoche in Tübingen ist und im Anschluss an den Film zum Gespräch mit dem Publikum zugegen sein wird.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von ARS Film Production.

Comments are Closed