12.7. / 10:00 – The Long Goodbye 被遺忘的時光

FacebookTwitterGoogle+LinkedInEmail

The Long Goodbye / 被遺忘的時光 (Yang Li-chou 2010)

Ort: Kino Arsenal, Am Stadtgraben 33, 72070 Tübingen (Route)

3 € pauschaler Unkostenbeitrag für alle drei Dokumentarfilme

Der Film bietet ein Portrait von Alzheimer-Patienten: Frau Hsu Ching-cheng vergisst immer wieder, dass ihr Ehemann schon seit langem verstorben ist. Dies kommt ihr nur dann wieder zu Bewusstsein, wenn sie am chinesischen Totengedenkfest den nationalen Veteranenfriedhof besucht.  Wen Ruo-ying, eine Ureinwohnerin und strenggläubige Katholiken, trifft in ihrem Altersheim immer wieder auf Männer, die sie mit einem katholischen Priester oder Gott verwechselt. Sie murmelt oftmals über einen Ort, den sie für den Himmel hält. Chen Liang-wen ist ein strenger und steifer alter Herr mit einem sprunghaften Temperament, der sich nie erinnern kann, ob er schon gegessen hat oder nicht. Yin hun-chou war in seinen jungen Jahren an einer erfolglosen Mission zur Ermordung Mao Ze-dongs beteiligt. Seitdem lebt er in beständiger Angst, und hegt den Verdacht, das Altersheim samt Pflegepersonal sei von Kommunisten unterwandert. Wang Yi-hua ist eine elegante, weltläufige Dame, die früher eine wichtige Regierungsstelle innehatte und Englisch unterrichtete. Nun vergisst sie jedoch immer, dass sie schon alt geworden ist, und denkt, ihr Vater sei noch am Leben.

Originalsprache: Taiwanesisch und Chinesisch mit englischen Untertiteln
Erscheinungsjahr: 2010
Länge: 108 Minuten
Altersfreigabe: FSK 6
Regie: Yang Li-Chou 楊力州
Producer: Hsu Li-Kong, Michelle Chu
Camera: Cheng Hsiang-Sung, Yuki Chu
Editor: Lee Nien-Hsiu
Music: Kay Huang, Baby-C

 

Comments are Closed